Hatha

Die ursprünglichste Form der Asana-Lehre fokussiert sich auf das einzelne Asana. Die korrekte Ausführung der Stellungen und tiefes Atmen machen die Praxis zu einem intensiven Erlebnis. Wechselnde Sequenzen mit Themenschwerpunkten bringen Abwechslung. Alle Levels, insbesondere Beginner.

Intensivität: ***

Schwierigkeit: *

Transpirationsrate: **
Entspannung: ****

Hatha%20Roots_edited.jpg
Black Panther

Eine ausgewogene Eigenkreation, deren Prinzip und Intensität sich an Ashtanga und Jivamukti orientieren. Die feste und schweißtreibende Sequenz kräftigt und stärkt deinen gesamten Körper. Für Anfänger oder Sportmuffel ggf. etwas herausfordernd, aber nicht unmöglich.

Intensität: **

Schwierigkeit: ***

Transpirationsrate: ****

Entspannung: *

geran-de-klerk-9yvADFNcXOc-unsplash.jpg
Basis – Beginner

Wer noch nicht so viel oder gar keine Yoga- Erfahrung hat oder Asanas vertiefen will, ist hier genau richtig. Die Praxis orientiert sich an dir, also am Schüler, und geht auf deine Bedürfnisse ein. Nur du entscheidest darüber, wie weit du gehen möchtest. Trau dich!

Lehrerin: Sarina
 

Intensität: flexibel

Schwierigkeit: *

Transpirationsrate: flexibel

Entspannung: ****

group-of-brown-meerkats-2713133.jpg
Vinyasa

Die wilde Tochter des konservativen Ashtanga-Yoga. Obwohl der Stil viel von seinem Vorgänger geerbt hat, ist er frei und die 

Bewegungen fließen. Vinyasa enthält ruhige sowie „tanzende“ Elemente, bei denen der Atem den Rhythmus vorgibt. Alle sind willkommen!
Mehr lesen...

 

Intensität: **

Schwierigkeit: **

Transpirationsrate: ***

Entspannung: ***

focus-photography-of-sea-waves-2127969.j
Alignment

Wie der Name verrät, geht es um die exakte Ausrichtung der Haltungen, viele Props wie Kissen und Gurte kommen zum Einsatz. Alignment ist eine sehr detaillierte Herangehensweise. Die genauen Instruktionen helfen dir dabei, die Mechanik deines Körpers in einem Asana zu verstehen und deine Atem mit deiner Bewegung zu koordinierenDabei agiert dein Geist als Beobachter. Für alle Level profitieren – insbesondere totale Beginner.

 

Auf englisch oder deutsch.
Lehrerin: Patscha

 

Intensität: ****

Schwierigkeit: *

Transpirationsrate: *

Entspannung: ****

hans-ripa-Shj8KZU_68c-unsplash_edited_ed
YIN

Während der Körper bei den klassischen Yoga Stilen aktiv arbeitet und Muskeln beansprucht werden, übst du im Yin passive Yogaposen. Sie helfen dir dabei, tief in Asanas hineinzukommen, deinen Körper ganz bewusst und intensiv zu spüren und einzelne Stellungen lange zu halten. Die Faszien haben Zeit, sich zu entspannen – und dein Geist ebenfalls.

Mehr lesen...

Intensität: ****

Schwierigkeit: *

Transpirationsrate: *

Entspannung: ****

Image by Ian Keefe